Kultur hinterm Schacht 2022

 

Drei Mal wurde der Krimi-Thriller "Die Therapie" von Erfolgsautor Sebastian Fitzek bei der DJK Bildstock aufgeführt. "Ein ernstes Stück mit starken Darstellern" urteilte Stefan Bohlander von der Saarbrücker Zeitung zur Premiere.

 

Dabei hatte das Ensemble der DJK im Vorfeld mit schwierigen Bedingungen zu kämpfen: eine Rolle musste vierfach umbesetzt werden, eine Vorstellung musste coronabedingt ausfallen und durch weitere Termine ersetzt werden. Und trotz allem war die Aufführung ein großer Spaß für alle rund 250 ZuschauerInnen und die SchauspielerInnen des Vereins. Fotos und Inhalte befinden sich weiter unten.

 

Die Komödie "Funny Money" wurde geplant, ist allerdings aus organisatorischen Gründen ausgefallen.

 

Tickets:

Hinweis: Die Aufführung findet im überdachten Vorzelt statt. Dennoch kann es am Abend frisch werden.

Funny Money

Komödie von R. Cooney

(*** abgesagt ***)

 

Termine (Einlass 30 min vorher):

  • Sa, 16.07. - 19.30 Uhr
  • Sa, 23.07. - 19.30 Uhr
  • So, 04.09. - 18.00 Uhr
  • Sa, 17.09. - 19.30 Uhr

Die Therapie

Krimi / Thriller von S. Fitzek

 

Termine (Einlass 30 min vorher):

  • Fr, 15.07. - 21.30 Uhr (Nachtpremiere)
  • So, 24.07. - 18.00 Uhr (Entfall)
  • Sa, 03.09. - 19.30 Uhr
  • So, 18.09 - 18.00 Uhr (Ersatz)

"Funny Money!" von Ray Cooney (Deutsch: H. Willems, VVB-Verlag)

 

Henry Perkins verwechselt in der U-Bahn seine Aktentasche mit der eines Fremden und ist plötzlich Besitzer von 735.000 Pfund. Just erwacht in Henry kriminelle Energie. Der Plan, mit seiner Frau England zu verlassen, wird jedoch undurchführbar, als Freunde auftauchen, als zwei Polizisten sich intensiv für Henry interessieren und sich dabei als aus-gesprochen bestechlich zeigen, als der eigentliche Inhaber des Geldes tot in der Themse gefunden und anhand der Papiere in seinem Aktenkoffer als Henry Perkins identifiziert wird, und als ein mysteriöser Gangsterboss vor dem Haus auftaucht...

"Die Therapie" von Sebastian Fitzek (Bühne: M. Gruppe, VVB-Verlag)

 

Josy, die 12-jährige Tochter des bekannten Psychiaters Viktor Larenz, verschwindet unter mysteriösen Umständen spurlos. Es gibt keine Zeugen, eine Leiche wurde nie gefunden. Jahre später wird Viktor von einer Zeitschrift um ein Interview gebeten. Er zieht sich auf eine einsame Insel zurück, in der Hoffnung, dort endlich wieder zu sich finden und sich der Geschichte endgültig stellen zu können. Unerwartet bekommt er Besuch von der jungen Autorin Anna Spiegel, die unter Wahnvorstellungen leidet und ihn bittet, sie zu therapieren. Sie behauptet, Visionen von einem Mädchen zu haben, das spurlos verschwunden sei. In ihren Schilderungen gibt es deutliche Parallelen zu Josy. Haben ihre Halluzinationen etwas mit dem Verschwinden des Mädchens zu tun? Nach langem Zögern beginnt Viktor die Therapie mit Anna. Doch was er damit in Gang bringt, übertrifft seine schlimmsten Alpträume...

Programmheft als PDF-Datei
Kultur.pdf
PDF-Dokument [869.1 KB]
Druckversion | Sitemap
DJK Bildstock 1922 e.V.