Spielberichte

DJK Bildstock 2 – FV Lebach

Ausgleich in letzter Sekunde – DJK  verschenkt zwei Punkte

 

Im letzten Heimspiel der Saison begrüßte die DJK die Mannschaft vom FV Lebach 2.

In einer seitens der DJK dominant geführten Partie gegen den direkten Tabellennachbarn, waren für das Endergebnis wieder einmal zwei Faktoren entscheiden, die bereits die Ergebnisse der gesamten Saison prägten: Mangelnde Chancenverwertung und unnötige Gegentore.

 

Im Grunde war die gesamte Partie ein Spiel auf ein Tor. Die DJK dominierte das Spiel, ließ aber bereits in Halbzeit eins die ein oder andere Chance mal wieder liegen. Zum ersten und einzigen Male tauchten die Gäste in der 32. Minute  vor dem DJK-Tor auf und Gästespieler David Dylla erzielte die unverdiente Gästeführung.

 

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die DJK dominierte und die Gäste verteidigten. In der 60. Minute wurden dann die Bemühungen der DJK belohnt. Der Gästekeeper räumte Franck Famdie im Luftkampf weg und Björn Klos verwandelte den fälligen Strafstoß eiskalt.

 

In der 65. Minute erzielte Frauck Famdie dann die 2:1 Führung, dachten zumindest alle Zuschauer, doch der Schiedsrichter erkannte auf Stürmerfoul und Freistoß für die Gäste.

 

In der 75. Minute geriet die DJK durch einen Platzverweis gegen Daniel Koßmann in Unterzahl.

Doch unbeeindruckt suchte unsere junge Truppe weiter den Weg nach vorne. In der 83. Minute konnte Björn Klos mit seinem zweiten Treffer die hochverdiente und vielumjubelte Führung erzielen.

 

Jetzt versuchte Lebach mittels Kick and Rush noch etwas zu erreichen. In den letzten beiden Spielminuten gelang es der DJK nicht den Ball entscheidend zu klären. Sieben oder acht Versuche den Ball weg zu schlagen landeten immer wieder beim Gegner. Mit einer letzten Flanke, Sekunden vor Schluss, fand man den Kopf  von Jonas Schrober der ungedeckt aus 5 Metern zum Ausgleich einköpfte. Tor – Schlußpfiff – 2 Punkte verschenkt.

 

Aller Voraussicht nach sollte dieser Zähler zum Klassenerhalt reichen, da die direkten Konkurrenten aus Altstadt und Stennweiler am letzten Spieltag direkt aufeinander treffen. Trotzdem muss man nochmals alle Konzentration und Kampfkraft aufbieten um möglicherweise am letzten Spieltag in Kutzhof einen Dreier einzufahren. Dann ist egal was passiert - der Klassenerhalt sicher.

 

Die DJK hat es also selbst in der Hand für klare Verhältnisse zu sorgen. 

Ergebnis 08.05.

 

SV Aschbach - DJK Bildstock 0 : 2

Spielbericht 24.04.2016: DJK Bildstock II - FV Eppelborn II

 

Trotz ansprechender Leistung – Niederlage gegen den Tabellenzweiten

 

Am 26. Spieltag traf unsere zweite Mannschaft auf den Tabellenzweiten vom FV Eppelborn 2. In einem von Beginn an munteren Spiel ging der Favorit aus Eppelborn bereits in der 10. Minute mit 1-0 in Führung. Unsere Mannschaft ließ sich nicht lange bitten und kam durch einen abgefälschten Freistoß von Abdullah Demirel zum verdienten Ausgleich, nachdem zwei Minuten vorher Jean Paul Fries mit einem eleganten Heber noch am Pfosten gescheitert war.

Der erwartet harte Brocken aus Eppelborn konnte dann in der 26. Minute durch den starken Lars Leistenschneider erneut in Führung gehen. Unsere DJK zeigte sich nicht geschockt und hielt weiter dagegen.

In Minute 40 konnte der Gegner dann allerdings auf 3-1 erhöhen, so kurz vor der Pause psychologisch denkbar schlecht.

Mit neuem Schwung kam unsere DJK aus der Kabine und konnte in der 55. Minute durch Jean Paul Fries mit dem 2-3 den Anschluss wieder herstellen.

Unsere Mannschaft ackerte und kämpfte, Eppelborn blieb aber stets durch Konter gefährlich.

So kamen die Gäste dann auch in der 66. Minute zum 4-2.

Immer noch versuchte unsere zweite Mannschaft alles, um noch mal heran zu kommen, das 2-5 in der 80. Minute durch Lars Leistenschneider - mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag - besiegelte dann aber die Bildstocker Niederlage.

Alles in allem zeigte unsere Mannschaft eine engagierte Leistung gegen einen starken Tabellenzweiten. Die Niederlage war unterm Strich verdient, allerdings um wenigstens ein Tor zu hoch.

 

Aufstellung:

 

Sommer-Steinmetz-Talundzic-Sahner (46.Min Famdie)-Suppes-Logan (81.Min Mörsdorf)-Demirel-Fries-Hima-Nitschki (46. Min Stenger)-Koßmann

 

Tore:

 

0-1, 1-3 Maximilian Recktenwald (10./40. Min)

1-2, 2-5 Lars Leistenschneider (26./80. Min)

2-4 Marc Bläsing (66. Min)

1-1 Abdullah Demirel (14. Min)

2-3 Jean Paul Fries (55. Min)

Spielbericht vom 17.04.: SV Stennweiler - DJK

BIG-Point im Abstiegskampf – Auswärtssieg bei Mitkonkurrent Stennweiler

 

In der Partie beim SV Stennweiler ging es für die direkten Tabellennachbarn um sehr viel.

Und so sahen die Zuschauer einen an Spannung kaum zu überbietenden Krimi. Da unser Trainerteam Chris Mörsdorf und Sergej Suppes bei der Analyse des Gegners dessen Abwehr als Schwachstelle ausgemacht hatte,  gab es klare taktische Anweisungen. Schnelles Überbrücken des Mittelfeldes und Druck über die Flügel sollte den erhofften Erfolg bringen.

 

Die Mannschaft setzte diese Vorgaben in der Anfangsphase erfolgreich um und konnte nach 13 Minuten durch den auf dem Flügel stark auftrumpfenden Abdullah Demirel verdient in Führung gehen.

 

Durch die Zuschauer angetrieben zeigte Stennweiler Moral und brannte auf den Ausgleich. Es entwickelte sich in der Folge ein heißblütiger Abstiegsfight, der aber immer im Rahmen des Erlaubten blieb.

 

In der 76. Minute kam der SV Stennweiler dann durch Stefan Scherer zum Ausgleichstreffer.

Jetzt stand die Partie auf Messers Schneide, hatte die junge Bildstocker Mannschaft, die mit 7 Spielern im Alter von 18 und 19 Jahren angetreten war, auf dem tiefen Rasenplatz doch viel Kraft gelassen.  Mit überragender Moral und viel Charakter konnte unsere Mannschaft dann aber doch die beiden entscheidenden Nadelstiche setzen. Maurice Mönkemeyer schloss zwei Konter blitzsauber ab und verhalf der Mörsdorf-Elf zu einem wichtigen Dreier im Abstiegskampf. Der Abstand auf die Konkurrenten Altstadt und Stennweiler konnte somit auf 4 Punkte ausgebaut werden.

 

5 Spieltage vor Schluss sind 4 Punkte Vorsprung eine schöne Momentaufnahme.

Trotzdem gilt es im Endspurt die Konzentration hochzuhalten und genauso motiviert und zielstrebig weiter zu arbeiten wie in den letzten Wochen. Dann sollte das Saisonziel Klassenerhalt zu meistern sein.

10.04.2016 DJK Bildstock II – SV Habach II

 

Befreiungsschlag im Abstiegskampf  - klarer und wichtiger 7:1 – Sieg gegen Habach

 

Nach zuletzt zwei unglücklichen Unentschieden konnte unsere zweite Mannschaft mit einer überzeugenden Leistung einen wichtigen Dreier im Kampf um den Klassenverbleib verbuchen.

 

Die Abwehr stand sicher und die Offensivabteilung präsentierte sich äußerst agil und treffsicher. Nach 27 Minuten ging unsere DJK verdient mit 1-0 in Führung und baute diese bis zur Halbzeit auf 3-0 aus. Die Mannschaft kam hochkonzentriert und hungrig auf weitere Tore aus der Kabine und entschied mit drei weiteren Toren bis zur 55. Minute vorzeitig die Begegnung. In der 75.Minute gelang den Gästen nach einer Unkonzentriertheit der Ehrentreffer. In der 81. Minute stellte unsere DJK dann mit dem 7:1 den auch in dieser Höhe verdienten Endstand her.

 

Besonders hervorheben möchten wir unsere beiden A-Jugendspieler Franck Famdie und Cedric Mönkemeyer. Franck Famdie half mit, der Abwehr die notwendige Stabilität zu verleihen, Cedric Mönkemeyer avancierte mit drei Toren zum besten Offensivspieler der Partie – mal wieder ein Beweis für die sehr gute Nachwuchsarbeit in Bildstock.

 

Die Torfolge: 1-0/5-0  27./50. Min. Justin Nitschki

                       2-0/4-0/6-0  32./47./55. Min. Cedric Mönkemeyer

                       3-0/7-1  43./81. Min. Jonas Steinmetz

 

                       6-1  75.Min.  Daniel Ewen

Hier finden Sie uns:

DJK Bildstock e.V.

Sportpark Kallenberg

66299 Friedrichsthal

Zufahrt: Ortsausgang Illinger Straße (Quelle: Open Street Map)

Kontaktadresse

DJK Bildstock e.V.

Martin-Luther-Straße 1-3

66299 Friedrichsthal

E-Mail:

Heinz-Eigner[at]DJKBildstock.de

Tel.: 0172 2001308 0172 2001308

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DJK Bildstock